Rustikale Wohnzimmer holen die Natur ins Haus

Jede Menge Holz, verschnörkelte Ornamente und grobe Textilstrukturen gehören zum rustikalen Landhausstil unbedingt dazu. Dieser erfreut sich beriets seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit, strahlt er doch gleichzeitig eleganten Charme und Geborgenheit aus.

Holz und andere Naturmaterialien

Naturmaterialien jeglicher Art gehören zu einer rustikalen Einrichtung unbedingt dazu. Eine freistehende Backsteinwand beispielsweise ist nicht nur ein Hingucker, sondern eignet sich auch hervorragend, um größere Räume optimal zu unterteilen. Kombiniert mit einem Holzboden oder eine Holzdecke fühlt man sich gleich wie in einem eleganten Landhotel.

Möbel für die rustikale Einrichtung

Das Flair eines eleganten Landhotels lässt sich auch bei der Auswahl der Möbel aufgreifen. Auch hier sollten Naturmaterialien wie Holz für Schränke oder Kommoden im Vordergrund stehen. Besonders wichtig ist es dabei, die Möbel optimal auf die Größe des raumes anzupassen. Eine wuchtige Schrankwand aus dunkler Eiche wirkt in einem großen Wohnzimmer besonders gut, während eine kleine Kommode aus hellem Holz in kleinen Räumen ein Highlight bildet. Weitere Möbelstücke wie ein Ledersofa oder Stühle aus Bambus runden das rustikale Gesamtbild ab.

Besondere Dekorationselemente

Zur wohnlichen Gestaltung eines Raumes gehören nicht nur die passenden Möbelstücke, sondern auch die verschiedenen Dekorationsgegenstände. In einem rustikalen Wohnzimmer kommen Textilien mit kräftigen Farben und einer etwas derberen Struktur besonders gut zur Geltung. Dazu gehören Leinenbezüge für die Sofakissen ebenso wie der Sisalteppich. Statt gerader Kanten und rechter Winkel sollten bei den Einrichtungs- und Dekorationsgegenständen sanfte und geschwungene Formen überwiegen – ganz so, wie in der Natur vor dem Fenster.